20 Jahre praxisstellen.ch
praxsistellen Titelbild
821 freie Stellen für
medizinisches Personal

Täglich neue Stellen
in der ganzen Schweiz

Täglich neue Stellen
in der ganzen Schweiz

Effizient Bewerben

Erstelle ein kostenloses Bewerberkonto mit vielen nützlichen Funktionen.

Registrieren
 
Datenschutz
Merkliste
Dokumentenablage
Tägliches Stellenmail

Registrieren

So funktionierts! Dr. Müller erklärt, wie er praxisstellen.ch nutzt und warum er die Plattform so effizient findet

Für Arbeitgeber

210'000 Besucher

Mit 210'000 Besuchern im Monat decken wir Ihre Zielgruppe flächendeckend und ohne Streuverlust ab. Wir sind im digitalen Leben der Stellensuchenden täglich präsent - Ihre Stelle somit auch.

Inserieren

Hilfsmittel für's Recruiting

Bestellen Sie kostenlos unsere praktischen Broschüren zu den Themen "Personal Management" und "Stelleninserat". In Papierform und mit praktischen Checklisten zum Nachschlagen.

Weitere Infos

Unsere Top Arbeitgeber

Alle freie Stellen mediX
Alle freie Stellen Doktorhuus
Alle freie Stellen Kantonsspital Aarau
Alle freie Stellen PHYSIOZENTRUM
Weitere Arbeitgeber ->

Unsere Referenzen

  • «praxisstellen.ch ist eine super Plattform! Ich bedanke mich ganz herzlich, habe in kurzer Zeit eine Stelle gefunden.»
    Franziska Fuchser, MPA
  • «Mein Feedback für Praxisstellen : super genial.»
    Claudine Kissling, MPA
  • «Ein riesiges Danke für Ihre Arbeit an diesem Stellenportal, dies sollte ja auch mal gesagt werden :-)»
    Tanja Koppenatsch, MPA
  • «Zum Schluss möchte ich es aber nicht versäumen, Ihnen und Ihrem Team nochmals meinen herzlichsten Dank auszusprechen für dieses unkomplizierte und praktische Portal. Bravo! Weiter so! Ich werde Sie jeder Kollegin und jedem Kollegen weiterempfehlen.»
    Dr. R. Rothenbühler
  • «Ich bin von Ihrem Angebot des Praxisstellenportals begeistert. Es hat die Administration rund um die Bewerbungen sehr vereinfacht, war gut überblickbar. Wir haben das Inserat gestoppt, da wir eine geeignete Mitarbeiterin gefunden haben und auf weitere Zusendungen verzichten wollten.»